JBL Pulse 3 Test

Die Modelle der JBL Pulse-Reihe waren bereits in den ersten beiden Versionen die wohl farbenfrohesten Bluetooth-Lautsprecher. Mit dem neuen Pulse 3 hat JBL seine 360 Grad Lichtshow noch weiter verbessert. Jedoch wollen wir uns mit den bunten Lichteffekten allein nicht zufrieden geben, denn bei einem Lautsprecher muss vor allem der Sound stimmen. Ob dies beim JBL Pulse 3 der Fall ist zeigt der nachfolgende Testbericht.

Zum Video „JBL Pulse 3 im Soundtest“

Hier geht’s direkt zum Fazit

Technische Daten des JBL Pulse 3

 

JBL Pulse 3 Test


Gewicht: ca. 960 g

Bluetooth-Version: 4.2

Akkulaufzeit: bis zu 12 Stunden bei moderater Lautstärke

Treiber: 3 x 40mm Breitband-Lautsprecher unterstützt durch zwei Passivmembrane (Leistung: 20 Watt)

Abmessung: 223 x 92 x 92 (mm) (H x B x T)

Wasserdicht: ja gemäß IPX7

Freisprechfunktion: ja




Verpackung und Ersteindruck des JBL Pulse 3

JBL-typisch kommt der Pulse 3 in einer Packung mit aufklappbarem Deckel. Neben dem Lautsprecher findet man zudem noch (ebenfalls JBL-typisch) ein auffallend orange-farbendes Ladekabel (Micro-USB) und das entsprechende Netzteil sowie die Anleitungsheftchen. Der Pulse 3 ist mit fast einem Kilo recht schwer. Die drei Breitband-Lautsprecher sitzen hinter einem Art Mesh-Material im unteren Drittel. Hier findet man an der Rückseite auch die Bedienknöpfe. Die oberen zwei Drittel sind aus einer Art halbtransparentem Kunststoff und für die Lichtshow zuständig. An der Ober- und Unterseite findet man die von JBL gewohnten Passivmembrane, deren Aufgabe in der Verstärkung des Tieftonbereichs liegt. Insgesamt hinterlässt einen sehr wertigen Eindruck. Jedoch scheint etwas Vorsicht geboten, damit der leuchtende Bereich nicht verkratzt bzw. Risse bekommt.

Funktionen des Pulse 3

JBL Pulse 3 Funktionen
Die wohl wichtigste Funktion, den den JBL Pulse 3 auch gleichfalls von vielen seiner Mitbewerbern abhebt, ist die Lichtshow. Ähnlich wie man es von Lavalampen kennt, bietet auch der Pulse 3 eine tolle Lichtshow. Um diese zu steuern und zwischen verschiedenen Beleuchtungsvarianten zu wählen muss zunächst die JBL Connect App aus dem Apple App- oder Google Play-Store heruntergeladen werden. Nach dem erfolgreichen Verbinden stehen einem verschiedene Varianten für die Lichtshow bereit, wie bspw: Welle: für eine Wellenbewegung, Equalizer: für eine Equalizer-ähnliche Aussteuerung des Lichts im Takt der Musik, Regenbogen und viele weitere. Auch die Farben können hier individualisiert werden. Die Lichteffekte sind wirklich schön anzuschauen und ein echtes Highlight. Über JBL Connect+ hat man beim JBL Pulse 3 die Möglichkeit mehr als 100 JBL Connect+-fähige Lautsprecher miteinander zu verbinden, zudem sind noch die Features, den Lautsprecher als Freisprechanlage oder ihn als Sprachassistenten mit Siri oder auch Google Now zu nutzen mit an Bord.

Klang des JBL Pulse 3

JBL Pulse 3 Frequenzmessung
Der Pulse 3 ist ein 360 Grad-Lautsprecher. Die drei Breitband-Lautsprecher sind im unteren Drittel so angeordnet, dass der JBL-Lautsprecher rundherum gleich klingt. Insgesamt ist der Klang sehr klar und ausgeglichen. Keine nervenden Höhen, klare Mitten und kein nervig dröhnender Bass, der die Mitten beeinflusst. Das ist sehr angenehm! Im Tieftonbereich hätte es jedoch ein klein wenig mehr sein dürfen. Der kleine JBL-Lautsprecher fällt hier bereits ab 80Hz ab. Da er im Tieftonbereich auch keine Anhebung aufweist könnte dies für den ein oder anderen, der einen Bassstarken Partylautsprecher sucht ein wenig zu schwach sein. JBL hat hier auch keine dynamische Bassanhebung für geringe Lautstärken integriert. Somit klingt der Pulse 3 leise gespielt sehr dünn. Erst ab etwa 40% seiner Maximallautstärke fängt er an wirklich Spaß zu machen. Dafür kann er seine Klangcharakteristik bis in den hohen Lautstärkebereich hinein halten und spielt dabei sehr sauber. Starke Verzerrungen konnten im Test nicht festgestellt werden. Der JBL Pulse 3 ist somit besonders für Musik geeignet, bei den Stimmen und einzelne Instrumente im Vordergrund stehen. Freunde hämmernder Bässe könnten eventuell enttäuscht werden.

Klang des JBL Pulse 3 im Video

Bitte unbedingt mit Kopfhörern hören!

Fazit

Der JBL Pulse 3 ist auf jeden Fall ein echter Hingucker. Die Lichtshow, die er bietet, sucht seines Gleichen und ist auch reifer als beispielsweise das wilde Geblinke der Sony-Lautsprecher. Gerade bei bspw. einer Grillparty kann der Pulse 3 überzeugen. In die Mitte des Tisches gestellt strahlt er in 360-Grad einen wunderbar ausgeglichenen Sound ab, der zu keiner Zeit nervig wirkt. Auf höheren Lautstärken kann sich dann auch der Tieftonbereich immer besser durchsetzen. Aufgrund des etwas geringen Tiefganges kann dieser jedoch nicht das Niveau bspw. eines Bose Revolve Plus, der zwar in den Höhen einen Tick zurückhaltender ist, aber dafür im Tieftonbereich tiefer und kräftiger spielt. Wer einen Bluetooth-Lautsprecher mit tollen optischen Effekten sucht, der wird kaum um den Pulse 3 herumkommen. Hinsichtlich des Klangbildes ist er gut, könnte aber noch etwas kräftiger sein.


Wenn ihr über den Amazon-Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für euren freundlichen Support!

Pros und Cons des JBL Pulse 3

 

Pros Cons
– top Verarbeitung
– sehr tolle Lichtshow
– Einstellungsmöglichkeiten via App
– sehr guter und ausgewogener Klang…
– …dem es jedoch etwas an Tiefgang und Druck fehlt
– preislich mit einer UVP von 249€ etwas teuer

JBL Pulse 3 Wertung