Apple iPad Pro 10,5 Zoll (2017) Test

Apple hat vergangenes Jahr damit begonnen die iPad-Reihe um die Pro Modelle zu ergänzen. Neben dem 9,7 Zoll Modell veröffentlichte Apple ein großes 12,9 Zoll Gerät. Die Pro Modelle zeichnen sich durch ein verbessertes Display, schnellere Prozessoren sowie vier Lautsprecher aus. Zudem ermöglichen sie die Verwendung des separat erhältlichen Apple Pencil. Nun hat Apple jeweils die Nachfolgemodelle vorgestellt. Während die Änderungen beim 12,9 Zoll iPad eher marginal sind, ist beim Nachfolger des kleinen Modells eine ganze Menge passiert. Was genau und ob die Änderungen entsprechende Verbesserungen mit sich bringen soll dieser Test zum neuen Apple iPad Pro 10,5 Zoll zeigen.

Verpackung und Ersteindruck des iPad Pro 10,5 Zoll (2017)

 

iPad Pro 10,5 Zoll Test
 
Das neue Apple iPad Pro 10,5 Zoll kommt in einer typischen Verpackung daher. Auf dessen Front wirbt Apple diesmal nicht mit der dünnen Bauart sondern zeigt eine Frontalansicht, welche die dünnen Displayränder hervorhebt. Im Inneren der Packung finden wir Apple-typisch neben dem iPad selbst nur ein Netzteil sowie ein USB auf Lightning-Kabel zum Aufladen des Gerätes. Das neue iPad Pro ist von einer Schutzfolie umgeben, welche sich mit einem Zug entfernen lässt. Das iPad Pro macht einen hervorragenden Eindruck. Die Verarbeitung ist 1A. Auf der Rückseite finden wir den typisch spiegelnden Apfel. Das in diesem Test verwendete Modell ist in der Farbe Space Grau, zudem gibt es das iPad Pro 10,5 Zoll noch in den Farben Silber, Gold und Roségold. Je nach gewählter Farbe variiert auch die Abbildung auf der Verpackungsfront.




Technische Daten des iPad Pro 10,5 Zoll

 

Technische Daten iPad Pro 10,5 Zoll
 
Das neue iPad Pro 10,5 Zoll gibt es in drei Speichervarianten: 64 GB, 256 GB und 512 GB. Der Aufschlag von der 64GB auf die 256 GB Variante 100 Euro, für die 512 GB Variante legt man dann noch mal saftige 220 Euro oben drauf. Der Aufpreis von Wifi only zur Wifi + Cellular Variante beträgt 170 Euro. Das Einstiegsmodell mit 64 GB Speicher und Wifi only bekommt man bei Apple für 729 Euro, das Top-Modell mit 512 GB und Wifi + Cellular lässt sind Apple mit happigen 1209 Euro bezahlen. Bei diesen Preisen sollte man sehr genau überlegen, welche Variante man benötigt.
Das 10,5 Zoll Display bietet eine Auflösung von 2224 x 1668 Pixeln bei 264 ppi und verfügt über die TrueTone Technologie, welche den Farbraum automatisch optimiert. Die Abmessungen des neuen iPad Pro belaufen sich auf 205,6 mm x 174,1 mm x 6,1 mm bei einem Gewicht von 469 g (Wifi + Cellular: 477 g).
 

Größenvergleich zwischen dem neuen iPad Pro 10,5 Zoll und dem iPad Air 2

 

Vergleich iPad Pro 10,5 und iPad Air 2
 
Vergleicht man die reinen Maße des iPad Pro 10,5 Zoll mit jenen des iPad Air 2, so fällt bei den reinen Abmessungen auf, dass das neue iPad Pro trotz des um 0,8 Zoll größeren Displays nicht viel Größer ist als das ältere iPad Air 2. Dies ist den dünneren Displayrändern geschuldet. Waren diese beim iPad Air 2 noch relativ dick, so sind diese nun merklich geschrumpft. Die Ränder sind jedoch noch breit genug um das iPad Pro in der Hand halten zu können ohne das Display zu berühren. Vergleicht man jedoch die Display der beiden Tablets, so macht sich der Unterschied schon sehr bemerkbar. Das neue iPad Pro bietet mit seinen 10,5 Zoll merkbar mehr Displayfläche. Hinsichtlich der Gerätedicke sind beide Tablets mit 6,1 mm identisch.

 

Nutzung des iPad Pro 10,5 Zoll (2017)

 

iPad Pro 10,5
 
Nach dem ersten Einschalten des neuen iPad Pro merkt man sofort, die neue Displaytechnologie, welche eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz erlaubt. Jede Bewegung wirkt super flüssig und schnell. Das Display ist hell und klar. Es ist einfach ein Genuss auf das neue und im Vergleich zum Vorgänger 20% größere Display zu schauen und dieses zu benutzen. Auch die vier Lautsprecher, welche jeweils (hält man das Tablet im Landscape-Modus) an den Seiten sitzen (zwei links, zwei rechts), hinterlassen einen sehr guten Eindruck. Sie sind laut und liefern ein klares Klangbild.
Der neue A10X Fusion Chip ist sehr performant und löst alle Aufgaben im Handumdrehen und ohne merkbare Ladezeit. Im Web verfügbare Benchmark-Tests zeigen, dass das neue iPad Pro locker mit einigen Notebooks mithalten kann.
Die Akkulaufzeit des iPad Pro 10,5 Zoll beläuft sich bei normaler, gemischter Nutzung auf etwa 10 Stunden. Aber natürlich kann bei rein performanceorientierter Nutzung der Akku auch wesentlich schneller leer sein.
Aktuell wird das Pro noch mit iOs 10 ausgeliefert, doch Apple hat bereits für den Herbst 2017 das Update auf iOS 11 angekündigt. Diese neue Version wird viele nützliche Neuerungen mit sich bringen, welche sich vor allem in den Bereichen Multitasking, Drag&Drop sowie Dateimanagement auswirken. Hierdurch sowie durch die Nutzbarkeit des Apple Pencil und das Tastaturdock wird das Pro für den professionellen Einsatz immer interessanter.

 

Kameras des iPad Pro 2017

 

iPad Pro 105, Zoll Kamera
 
Das iPad Pro verfügt über eine Front- sowie über eine Hauptkamera. Die Frontkamera (Face Time HD Kamera) verfügt über eine f/2.2 Blende und löst mit 7 Megapixeln auf. Sie erlaubt zudem 1080p HD Videoaufnahmen. Die Frontkamera hinterlässt einen sehr guten Eindruck. Konturen sind scharf und die Farbdarstellung geht vollkommen in Ordnung. Besser ist jedoch die an der Rückseite verbaute Hauptkamera. Diese steht leider ein wenig aus dem Gehäuse hervor, dies ist jedoch wahrscheinlich der dünnen Bauart des iPads geschuldet. Bei dieser Kamera soll es sich um jenes Modell handeln, welches auch im iPhone 7 verbaut wird. Sie verfügt über eine recht Lichtstarke f/1.8 Blende und löst mit 12 Megapixeln auf. Fotos werden sehr detailgetreu und farbecht wiedergegeben, dies zeigt auch das Beispielfoto, welches bei Tageslicht mit dem iPad Pro 10,5 Zoll aufgenommen wurde (siehe unten). Videoaufnahmen können mit der Hauptkamera unter anderem im 4K Modus bei 30 FPS aufgenommen werden.
 
iPad Pro Kamerabild
 

Fazit

Apple hat mit dem neuen iPad Pro 10,5 Zoll einen würdigen Nachfolger der Pro-Reihe herausgebracht. Durch die Änderungen wie das 10,5 Zoll Display und die 120 Hz Technologie hat Apple echte Neuerungen gebracht, die voll und ganz überzeugen können. In Summe ist das iPad Pro das beste Tablet, welches ich bislang gesehen habe und bekommt daher auch meine bedingungslose Empfehlung.
 

Wenn ihr über den Amazon-Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für euren freundlichen Support!