Vifa Helsinki Test

Bislang war das im Jahr 1933 durch N. C. Madsen gegründete dänische Unternehmen Vifa für die Herstellung von sehr hochwertigen Lautsprecher-Chassis, welche weltweit von namenhaften Boxenherstellern verbaut werden, bekannt. Seit einiger Zeit ist das Unternehmen zur Produktion von Bluetooth-Lautsprechern übergegangen. Neben dem sehr großen (und teuren) Vifa Stockholm, dem großen Vifa Copenhagen und dem Vifa Oslo ist der Vifa Helsinki im Programm zu finden. Der Helsinki ist der aktuell kleinste Bluetooth-Lautsprecher von Vifa. Dieser Test soll zeiegen, wie sich dieser mit einer UVP von 399 Euro nicht ganz günstige Lautsprecher schlägt.

Hier geht’s direkt zum Fazit

Technische Daten des Vifa Helsinki

Vifa HelsinkiFrequenzgang: 58 Hz – 18 kHz @ +/- 3 db

Gewicht: 1400 g

Bluetooth-Version: 4.0 mit aptX-Unterstützung

Akkulaufzeit: bis zu 6 bis 7 Stunden bei moderater Lautstärke, bei maximaler Lautstärke 2 – 3 Stunden

Treiber: Zwei 50 mm Vifa Chassis (Fullrange) mit Aluminium-Membran und Neodym-Magnet, zwei 60 mm Vifa Chassis (Woofer) im „Flat-Sandwich-Design“ und Neodym-Magnet unterstützt von zwei Passivradiatoren

Abmessung: 156 mm x 210 mm x 70 mm

Wasserdicht: nein

Freisprechfunktion: nein

 




Verpackung und Ersteindruck

 

Vifa Helsinki VerpackungDer Vifa Helsinki wird in einer sehr hochwertigen Verpackung geliefert. Bereits auf der Vorderseite, auf welcher groß der Bluetooth-Lautsprecher selbst abgeildet ist, bekommt man durch ein kleines Fenster einen Eindruck von dem Stoff, welcher die Vorder- sowie die Rückseite des Vifa Helsinki umspannt. Hierbei handelt es sich (wie es sich für ein derartiges Premium-Produkt gehört) nicht um irgendeinen Billigstoff, sondern um einen perfekt sounddurchlässigen Stoff von Kvadrat. In der Packung selbst finden wir neben dem Lautsprecher selbst noch das Ladegerät mit (leider) proprietären Ladeanschluss, Anleitungshefte, Vifa-Karten sowie einen Stoffbeutel zum praktischen Transport des guten Stücks. Der Vifa Helsinki selbst besticht durch eine absolute Top-Verarbeitung. Neben dem bereits angesprochenen Kvadrat-Stoff umgibt den Lautsprecher ein aus einem Guss gegossener Aluminium-Rahmen. Der Ledergriff kommt von der schwedischen Ledermanufaktur Tärnsjö Garveri. Gepaart mit dem recht hohen Gewicht und der super Verarbeitung, welche man so wahrscheinlich nicht besser machen kann, hat man wirklich das Gefühl ein absolutes Top-Produkt in den Händen zu halten.

 

 

Funktionen des Vifa Helsinki

 

Vifa Helsinki AnschlüsseDie Funktionen des Vifa Helsinki beschränken sich einzig und allein auf die Klangwiedergabe. Wasserbeständigkeit, Freisprechfunktion, Stoßfestigkeit etc. sucht man bei diesem Bluetooth-Lautsprecher vergebens. Alles ist darauf ausgerichtet eine möglicst präzise und natürliche Soundwiedergabe zu ermöglichen und zudem designtechnisch ganz vorne mitzuspielen. Soviel sei vorweggenommen: Diese beiden Kriterien kann der Helsinki voll und ganz erfüllen. Der Lautsprecher verfügt dementsprechend auch nur über drei Knöpfe: Lauter- und Leiser-Taste an der Vorderseite sowie einen Knopf an der Seite, welcher als On/Off-sowie gleichzeitig als Bluetooth-Pairing-Taste dient.
Auf der Rückseite des Helsinki finden wir neben dem proprietären Ladeanschluss nur noch einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Das wars an Knöpfen und Anschlüssen – Minimalistisch wie das hochwertige Design.

 

 

App Steuerung

Vifa Helsinki AppVifa Helsinki Late Night ModeVifa stellt für iOS sowie für Android eine App zum Download bereit. Über diese App hat der User die Möglichkeit einige Anpassungen an dem Vifa Helsinki vorzunehmen – Sehr Praktisch ist, dass diese auf dem Gerät selbst gespeichert werden und nicht jedes Mal erneut die App gestartet werden muss.
Bei den Klangeinstellungen besonders hervorzuheben ist der Late Night Modus, durch welchen der Tieftonbereich etwas angehoben wird. Im Standardmodus klingt der Helsinki nämlich erst ab ca. 50% Lautstärke richtig gut, darunter sollte der Late Night Modus gewählt werden. Eine weitere Einstellungsmöglichkeit gibt die Wahl zwischen einer „freien Aufstellung“ sowie einer „Desktop-Platzierung“. Die Klanglichen Änderungen sind hier jedoch nicht so deutlich wie bei jenen zwischen „Standard-“ und „Late Night-“ Modus. Des Weiteren können in der App noch weitere Einstellungen wie die Leuchtstärke oder auch die Startlautstärke ausgewählt sowie der Akkustand abgelesen werden.

 

 

 

 

Klang des Vifa Helsinki

Vifa Helsinki
Der Klang ist die natürlich das, was den Vifa Helsinki gerade in dieser Größenklasse hervorhebt. Um eins gleich vorwegzunehmen: DEr Helsinki ist keine Boom-Box und will auch keine sein. Erliefert keine dröhnenden Bässe und zaubert schon gar nicht Bässe hin, wo ursprünglich gar keine starken Bässe vorgesehen waren. Im Gegenteil! Er ist sehr neutral abgestimmt. In dieser Größenklasse wird man wohl vergebens nach einem mobilen Lautsprecher suchen, der eine solche Hochtonbrillianz gepaart mit tiefen, trockenen Bässen liefert. Ähnliches habe ich auch bei meinem Testbericht zum Riva S geschrieben, nur darf man hier den Preisunterschied nicht ausser Acht lassen. Der Helsinki setzt klanglich noch ein wenig auf die Qualitäten des Riva S auf. Er kommt im Bass tiefer und die Mitten sind ein klein wenig klarer und die Höhen noch etwas brillianter. Dazu kann der Helsinki lauter und zwar viel lauter! Im Standard-Modus spielt der Vifa Helsinki nämlich beachtlich laut mit einem besonders bei hohen Lautstärken bemerkenswerten Bass-Fundament – und zwar ohne zu verzerren. Bei geringen Lautstärken hingegen sollte auf den Late Night Modus umgestellt werden, da er sonst ziemlich dünn klingt. Wenn man sich auf einem solch geringen Lautstärkeniveau bewegt klingt der Riva S auch etwas voller als der Helsinki. Betrachtet man aber die Detailtreue und Brillianz, so ist der Vifa Helsinki wohl der bestklingenste Bluetooth-Lautsprecher in dieser Größenklasse.

 

 

Fazit

Vifa, der Premiumhersteller für Lautsprecher-Chassis, hat sich bei dem Bluetooth-Lautsprecher Vifa Helsinki keine Blöße gegeben und den zum aktuellen Zeitpunkt für diese Gehäusegröße wohl bestklingensten Lautsprecher auf den Markt gebracht. Absolute Top-Verarbeitung und ein Spitzen-Klang haben natürlich Ihren Preis, welcher mit einer UVP von 399 Euro zu Buche schlägt. Jedoch ist der Helsinki der Lautsprecher, wenn es um mobilen Musikgenuß geht. Besonders Personen, die auf eine natürliche und detaillierte Musikwiedergabe sowie Jazz-Genießer sollten sich dieses Top-Produkt unbedingt einmal zu Gemüte führen.


Wenn ihr über den Amazon-Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für euren freundlichen Support!

Pros und Cons des Vifa Helsinki

 

Pros Cons
– astreine, sehr hochwertige Verarbeitung
– sehr guter und ausgewogener sowie brillanter Klang
– sehr laut
– App-Steuerung
– proprietärer Ladeanschluss

Vifa Helsinki Wertung