Denon Envaya DSB 250 Test

Mit dem Envaya Mini und dem etwas größeren Envaya hat das bekannte Unternehmen Denon bereits vor einigen Jahren zwei klanglich tolle Bluetooth-Lautsprecher auf den Markt gebracht. Besonders das kleinere Modell, der Denon Envaya Mini, erfreute sich besonders großer Beliebtheit. Sein Klang ist sehr ausgewogen und gemessen an seiner Größe auch sehr kräftig. Zudem kann der Mini durch ein breites Stereobild begeistern. Leider jedoch hatte dieses Modell in der Vergangenheit öfters mit Akku-Problemen zu kämpfen. Nun möchte Denon an den Erfolg der Vorgänger anknüpfen und bringt mit dem Envaya DSB-50, dem DSB-150 und dem DSB-250 gleich drei unterschiedliche Größen, welche sich hinsichtlich Volumen, verbauten Treibern und Leistung unterscheiden. In diesem Test soll das große Modell, der Denon Envaya DSB-250, unter die Lupe genommen werden.
Zum Video „Denon Envaya DSB-250 im Soundtest“

Hier geht’s direkt zum Fazit

Technische Daten des Denon Envaya DSB-250

 
Denon Envaya DSB-250 Test
Gewicht: ca. 750 g

Bluetooth-Version: 4.1

Akkulaufzeit: bis zu 13 Stunden bei moderater Lautstärke

Treiber: 2x 40mm Full Range Driver; 1x 53x135mm Passive Radiator

Abmessung: 209 x 74 x 77 (B x T x H)

Wasserdicht: ja (IP67)

Freisprechfunktion: ja
 




Verpackung und Ersteindruck des Denon DSB-250

 
Der DSB-250 kommt in einer sehr schönen Schachtel daher, in welcher der Lautsprecher beim Abheben des Deckels sehr schön und edel präsentiert wird. Geladen wird via Micro-USB. Ein passendes Kabel liegt bei, jedoch leider kein Netzteil. Bei einem Preis von 199 Euro (UVP) ist es durchaus schade, dass Denon hieran gespart hat. Des Weiteren findet man noch einige Anleitungsheftchen und eine Kordel, welche man am Envaya befestigen kann, in der Packung. Der Denon Envaya ist (in allen drei Modellvarianten) in zwei Farben erhältlich: schwarz und grau, wobei das grau ein sehr edles schwarz-graues Streifenmuster ist, wie bei dem Testgerät auf den Bildern zu sehen ist. Der Lautsprecher ist sehr gut verarbeitet – nicht knackt oder knarzt und auch das Gewicht von ca. 750 g passt sehr gut zur Größe. Die Tasten zum Ein- und Ausschalten sowie die Bluetooth-Pairing-, die Freisprech- und die Lauter- und Leiser-Tasten befinden sich an der rechten Seite und haben allesamt einen recht harten Druckpunkt. Der Micro-USB-Anschluss zum Laden sowie der AUX-Anschluss befinden sich hinter einer Klappe an der Rückseite des Bluetooth-Lautsprechers. Insgesamt hinterlässt der Denon Envaya DSB-250 einen sehr edlen und top verarbeiteten Eindruck. Hier gibt es nichts zu kritisieren.

Funktionen des Denon Envaya DSB-250

Denon Envaya DSB-250 Klang
Obwohl die optische und haptische Anmutung des neuen Envayas sehr edel ist, so ist er doch sehr robust. Durch seine IP67 Zertifizierung ist er zudem bestens für den Außeneinsatz gewappnet. Aber auch am heimischen Schreibtisch macht er durch sein Design und seine integrierte Freisprecheinrichtung eine gut Figur. Durch die Anbringung der Kordel kann der Lautsprecher sogar an einen Rucksack, einen Ast oder einen Sonnenschirm gehängt werden. Das macht ihn vielseitig einsetzbar. Als Bluetooth-Codecs werden aptX low latency, AAC sowie SBC unterstützt.

Klang des Envaya DSB-250

Denon Envaya DSB250 Freuquenz-Messung
Um es gleich vorweg zu nehmen: Der Denon Envaya DSB-250 ist seit langer Zeit mal wieder ein Bluetooth-Lautsprecher unter einem Kilo, welcher mich wirklich begeistert hat! Das einzige, was ich kritisieren muss ist ein leichtes Grundrauschen, welches man wahrnimmt, wenn man leise Musik hört und genau auf Achse zu dem Lautsprecher sitzt. Zudem ist die Lautstärkesteuerung nicht synchron mit bspw. einem iPhone. Sein volles Potential wird nur dann entfacht, wenn man die Lautstärke am Lautsprecher selbst auf maximal stellt und anschließend über ein mobiles Endgerät nachregelt. Dann jedoch kann man fast gar nicht glauben, dass das was man hört tatsächlich aus diesem kleinen 750g Lautsprecher kommt. Der Klang ist sehr ausgewogen und wie das Messergebnis unter alltäglichen Bedingungen zeigt, auch beeindruckend linear für einen solch kleinen Lautsprecher. Im Tieftonbereich spielt der Denon Envaya DSB-250 sauber und kräftig bis etwa 65 Hz herab. Die Mitten sind sehr klar. Sowohl Männer- als auch Frauenstimmen werden ohne größere Verfärbungen wiedergegeben. Der Hochtonbereich ist sehr detailliert und weist eine Brillanz auf, welche man in dem Bereich der kleinen Bluetooth-Lautsprecher nicht allzu häufig vorfindet. Zudem kann der DSB-250 durch seine technischen Rafinessen ein wirklich tolles Stereobild zaubern. Der Denon-Lautsprecher konnte in allen getesteten Musikgenres überzeugen. Egal ob klassische Musik, rein akustische Stücke, Jazz, RnB, Rock oder Metal, der Denon konnte stets überzeugen und begeistern.
 

Klang des Denon Envaya DSB-250 im Video

Jetzt kein Video mehr verpassen – Einfach den Youtube-Kanal von techkiste.net abonnieren!
 

Das Video bitte unbedingt mit Kopfhörern hören!
Musik in dem Video:
No Copyright Music – Royalty Free Music
As we go (acoustic guitar instrumental)
Youtube-Links und Social-Media-Infos finden sich in der Youtube Video-Beschreibung
 

Fazit

Denon bringt mit dem Envaya DSB-250 einen sehr guten Nachfolger zu den alten Envaya-Modellen heraus. Klanglich ist der DSB-250 über jeden Zweifel erhaben. Es ist wirklich überragend, was Denon hier zu bieten hat. Zum Zeitpunkt des Releases (Dezember 2017) kann aus meiner Sicht kein anderer Bluetooth-Lautsprecher in dieser Größenklasse unter 1kg mit dem Klang des Denon Envaya DSB-250 mithalten, zumindest dann nicht, wenn man Wert auf ein volles, detailreiches Klangbild legt, bei welchem weder der Tieftonbereich noch die Höhen geboostet werden. Auch auf Seiten der Verarbeitung und Ausstattung gibt es wenig zu kritisieren. Hinzu kommt noch das wirklich schöne Design. In Summe bekommt der neue Denon Lautsprecher somit eine klare Kaufempfehlung.

Wenn ihr über den Amazon-Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für euren freundlichen Support!
 

Pros und Cons des Denon Envaya DSB-250

 

Pros Cons
– top Verarbeitung
– schönes, edles Design
– ausgezeichneter ausgewogener und detailreicher Klang
– IP 67
– Laden via USB C
– leichtes Grundrauschen

Denon 250 Wertung