JBL Xtreme 2 Test

Nachdem der JBL Xtreme der ersten Generation ein großer Erfolg war und besonders bei Jugendlichen zu den wohl den beliebtesten großen Bluetooth-Lautsprechern gehörte, kommt nun mit dem JBL Xtreme 2 ein Nachfolger auf den Markt. Wie sich dieser Nachfolger schlägt soll der nachfolgende Test zeigen.

Zum Video „JBL Xtreme 2 im Soundtest“

Hier geht’s direkt zum Fazit

Technische Daten des JBL Xtreme 2

 

JBL Xtreme 2 Test


Gewicht: 2.393 g

Bluetooth-Version: 4.2

Akkulaufzeit: bis zu 15 Stunden (bei moderater Lautstärke)

Treiber und Leistung: Tieftöner: 2 x 2,75 Zoll, Hochtöner: 2 x 20 mm sowie zwei Passivmembrane (2 x 20 W RMS Bi-Amp (AC-Modus))

Abmessung: 136 x 288 x 132 mm (H x B x T)

Wasserdicht: ja, nach IPX7

Freisprechfunktion: ja
 




Verpackung und Ersteindruck des JBL Xtreme2

 
JBL Xtreme 2 Review
Wie so ziemlich alle JBL Bluetooth-Lautsprecher kommt auch der Xtreme 2 in Verpackungs-Style daher. Eine orange-weiße Packung auf deren Vorderseite der Lautsprecher selbst abgebildet ist. Öffnet man die Packung, so findet man neben dem (gegenüber dem Vorgänger nun fast 250g schwereren) Xtreme 2 noch Hinweis- und Anleitungsheftchen, das Netzteil mit Kabel für den proprietären Anschluss sowie einen Tragegurt, welcher an den entsprechenden Ösen des Xtreme 2 befestigt werden kann. Der Tragegurt hat hierbei ein interessantes Detail: Hier ist nämlich ein praktischer Flaschenöffner integriert! Somit steht einem feucht-fröhlichen Partyabend wohl nichts mehr im Weg 😉 Der JBL Xtreme 2 ist sehr gut verarbeitet. Das Mesh-Material, welches ihn umgibt ist sehr griffig und straff. An den Seiten sind (JBL-typisch) die Passivmembrane zu finden. Diese sind nun bei der zweiten Generation jedoch gummiert. Jedoch werden diese noch immer nicht vor äußeren Einflüssen geschützt. Hier sollte man also mit bspw. spitzen Gegenständen ein wenig vorsichtig sein. Dafür sieht es natürlich super aus, wenn die Membrane im Takt der Musik schwingen!
An der Oberseite findet man, ebenfalls wie vom Vorgänger gewohnt, die Bedientasten. Die Anschlüsse (Ladeport, AUX-Anschluss, Micro-USB für Service und USB zum Laden externer Geräte) sind nun jedoch nicht mehr hinter einem Reißverschluss, sondern hinter einer dicken Gummiklappe zu finden.
 

Funktionen des JBL Xtreme 2

 
Der Xtreme 2 ist voll auf Outdoor getrimmt, das machen die Optik, die robuste Materialwahl sowie die IPX7-Zertifizierung und nicht zuletzt der im Trageband integrierte Flaschenöffner unmissverständlich klar. Natürlich ist auch das Connect+ Feature mit an Bord, welche es erlaubt mehr als 100 JBL Connect+-fähige Speaker miteinander zu koppeln. Für Telefonate ist zudem eine Freisprechfunktion integriert.

 

Klang des JBL Xtreme 2

JBL Xtreme 2 Frequenzmessung
An dieser Stelle widmen wir uns dem wohl wichtigsten Punkt eines Lautsprecher (und in diesem Fall auch einem interessanten Zwispalt!): Dem Klang! JBL hat die Klangcharakteristik zwischen dem Xtreme 1 und dem Xtreme 2 massiv überarbeitet. Die erste Generation war eine waschechte Boombox. Der Bereich um 70 Hz und 90 Hz war massiv angehoben (unterhalb 70Hz fiel sie stark ab)und auch die Höhen hatten einen Boost. Outdoor konnte sich die Xtreme 1 somit gut durchsetzen und hatte einen kräftigen Sound. Nur in Innenräumen war sie weniger gut geeignet. Der Tieftonbereich tendierte hier stark zum Dröhnen und die Musik war etwas unausgeglichen.
Die neue Xtreme 2 hingegen präsentiert sich ganz anders! Der Frequenzverlauf ist im Vergleich zur ersten Generation viel ausgeglichener. Sie weist keinen starken Bass- oder Höhenboost auf. Im Tieftonbereich spielt sie hingegen ein wenig tiefer herab. Hierdurch profitiert vor allem die Musikwiedergabe in Innenräumen. Bei allen getesteten Musikgenres konnte der neue JBL Bluetooth-Lautsprecher überzeugen. Egal ob Jazz, Hiphop, Rock, Metal oder akustische Musik. Alles klang so, wie es sollte. Nur im Außeneinsatz (und das ist das Problem) ist die Xtreme 2 nun nicht mehr so durchsetzungsstark. Sie klingt im Vergleich zur Xtreme 1 zwar ausgewogener, jedoch wirkt sie in weitläufigen Außenarealen etwas verloren. Aufgrund ihrer Optik und Beschaffenheit will sie aber augenscheinlich genau hier Punkten. Bei der rein objektiven Klangbewertung ist sie der ersten Generation überlegen. Der Klang geht nun mehr in Richtung Hifi als in Richtung Boombox. Jedoch könnten die Erwartungen der eigentlichen Zielgruppe (Outdoor, Party, Beach-Fun etc.) andere sein…
 

Klang des JBL Xtreme 2 im Video

Bitte unbedingt mit Kopfhörern hören!
 

Fazit

Der JBL Xtreme 2 ist ein Bluetooth-Lautsprecher, der einem die Bewertung wirklich schwer macht! Klanglich holt JBL wirklich einiges heraus. Der Xtreme 2 klingt nun wesentlich erwachsener mit einem ausgeglichenen Sound und ohne nervige Frequenzboosts. Jedoch (und das ist das große Problem!) ist er auf Party, Fun und Outdoor getrimmt. Das sehr robuste Material, seine IPX7-Zertifizierung, der Flaschenöffner sowie die „brachiale“ Optik machen ihn weniger zum „Wohnzimmer-“ sondern vielmehr zum Festival-, Beach- und Poolparty-Lautsprecher. Bei diesen Einsatzzwecken konnte sich der Xtreme 1 besser durchsetzen. Der Konflikt besteht also zwischen dem ausgewogenen Klangbild und der Zielgruppenausrichtung. Die Bewertung der Einzelkriterien ist einfach, denn hier kann der JBL Xtreme 2 in jeder Kategorie überzeugen. Daher wird in diesem Fazit explizit darauf hingewiesen! Wer sich den neuen JBL Xtreme 2 kauft darf nicht den Boom-Sound der ersten Generation erwarten.
 
UPDATE Juli 2018:
Nachdem JBL Anfang Juli 2018 ein Update für den Xtreme 2 veröffentlicht hat kann das ursprüngliche Fazit ein wenig relativiert werden. Nach dem Update spielt der Xtreme 2 nun ein wenig lauter und ist somit auch besser für den Außeneinsatz geeignet! Er kann nun also sowohl für Innenräume als auch für Outdoor-Aktivitäten empfohlen werden!

Wenn ihr über den Amazon-Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für euren freundlichen Support!
 

Pros und Cons des Xtreme 2

 

Pros Cons
– top Verarbeitung
– „brachiale Optik“
– guter und ausgewogener Klang
– Konflikt zwischen Klangbild und Outdoor-Eignung
(nach dem Update besteht dieser Konflikt nicht mehr!)

JBL Xtreme2 Wertung