Sony SRS HG1 Test

Nach den bisher getesteten Sony SRS XB20, Sony SRS XB30 und dem großen Sony SRS XB40 steht nun der etwas edler anmutende Sony SRS HG1 zum Test bereit. Der SRS HG1 kommt mit einer wahren Fülle an Funktionen daher, ob diese auch entsprechend überzeugen können und ob der Sony-Lautsprecher auch klanglich mithalten kann zeigt der nachfolgende Testbericht.

Zum Video „Sony SRS HG1 im Soundtest“

Hier geht’s direkt zum Fazit

Technische Daten des Sony SRS HG1

 
Sony SRS HG1 Test

Frequenzgang: 20 – 40.000 Hz (Herstellerangabe)

Gewicht: ca. 790 g

Bluetooth-Version: 4.2

Akkulaufzeit: bis zu 10 Stunden bei moderater Lautstärke

Treiber: zwei 35mm Breitbänder und zwei Passivradiatoren

Abmessung: 204 x 62 x 60 mm (BxHxT)

Wasserdicht: nein

Freisprechfunktion: ja
 




Verpackung und Ersteindruck des SRS HG1

 
Auch der Sony HG1 kommt, wie auch die anderen getesteten Sony-Lautsprecher, in einer für Sony typischen Verpackung daher. In der Packung finden wir neben einer Menge Papierheftchen (Kurzanleitungen und Garantiebestimmungen in vielen verschiedenen Sprachen), ein Netzteil auf Micro-USB (denn der HG1 wird glücklicherweise über Micro-USB geladen!) und den Bluetooth-Lautsprecher selbst. Mit seinen knapp 800g ist der SRS HG1 in Anbetracht seiner Abmessung, recht schwer. Er ist hervorragend verarbeitet und fühlt sich insgesamt sehr hochwertig an. Die Haptik entspricht dem, mit einer UVP von 249€, recht hohen Preis. Der Sony SRS HG1 hat an der Unterseite einen besonderen Knopf. Wird dieser nach vorne geschoben, so lässt sich die Frontabdeckung abnehmen. Fortan ist der Blick auf die zwei 35mm Breitbänder und den vorderen Passivradiator frei.
 

Funktionen des Sony HG1

 
Sony SRS HG1 Funktionen
 
Der Sony SRS HG1 strotzt nur so vor Funktionen. Neben den Optionen das Musiksignal per 3,5mm Klinke-Anschluss, Micro-USB oder Bluetooth zu übertragen ist das wohl herausragende Merkmal des HG1 die Möglichkeit der Einbindung des Lautsprechers in das heimische Netzwerk, denn der HG1 ist nicht nur ein Bluetooth- sondern zudem ein vollwertiger Netzwerk- bzw. Multiroom-Lautsprecher. Das ist auch aus dem Grund sehr praktisch, da bei der Nutzung von Bluetooth und der Zuspielung via Smartphone, dessen Akku belastet wird. Via WLAN-Streaming hingegen kann die Musik über das Smartphone gesteuert werden, das Streaming selbst läuft jedoch über den HG1.
Ein NFC Chip erleichtert zudem die Verbindung mit entsprechenden Endgeräten. Natürlich darf bei einem solchen Allround-Talent die Möglichkeit zur Nutzung als Freisprecheinrichtung nicht fehlen und auch diese bringt der Sony SRS HG1 natürlich mit. So bleibt im Bereich der Funktionen zu resümieren, dass der HG1 vielleicht nicht wasserdicht ist, er jedoch auch gar kein Outdoor-Speaker sein möchte. Seine hochwertige Verarbeitung und sein Funktionsumfang machen ihn zum perfekten Begleiter am Arbeitsplatz, im Wohnzimmer oder bei gemütlichen Grill-Abenden auf der Terrasse. Eine im iOS App- sowie Google Play-Store erhältliche App, namens Music Center, ermöglicht diversen Einstellungen und Soundanpassungen. Da dies die gleiche App wie auch bei den anderen bisher getesteten Sony Lautsprechern ist, wird an dieser Stelle auf den Bereich App Steuerung beim Testbericht des Sony SRS XB30 verwiesen.
 

Klang des Sony SRS HG1

 
Sony SRS HG1 Klang
 
Klanglich ist der HG1 von Sony durchaus ein etwas zweischneidiges Schwert. Er hat bei geringen Lautstärken im unteren drittel der Lautstärkeskala eine sehr starke Anhebung im Tieftonbereich und reicht unter Berücksichtigung des Gehäusevolumens sehr tief herab (teilweise bis unter 50Hz). Das führt bei den meisten Songs dazu, dass diese ausgesprochen voll und satt klingen, allerdings kann er hier auch leicht dumpf rüberkommen. Bei Liedern, welche von Haus aus bereits sehr bassbetont sind kann es hierdurch leider ab und zu zu leichten Verzerrungen kommen. Die meisten der getesteten Songs klang jedoch sehr gut. Je höher der Lautstärkepegel gedreht wird, desto geringer wird diese Betonung des Tieftonbereichs. Am ausgewogensten klingt der HG1 bei etwa 50% Lautstärke. Auf Maximal klingt er letzten Endes ein wenig zu dünn, da hier dann die Mitten zu sehr in den Vordergrund treten. Auf dem Bluetooth-Lautsprecher prangt ein goldenes „Hi-Res Audio“. Unter Anbetracht der zwei 35mm Breitbänder und der unten aufgeführten Messung des Frequenzgangs sei diese Hi-Res-Unterstützung jedoch an dieser Stelle in Frage gestellt…
In Summe möchte ich jedoch festhalten, dass der Sony SRS HG1 besonders für geringere Lautstärken geeignet ist. Wer einen vollen und satten Klang mag und den Lautsprecher vor allem zur Hintergrundbeschallung und somit zum Musikhören nebenbei nutzen möchte, dem sei der HG1 empfohlen, auch wenn er sicherlich keinen Preis bezüglich Brillanz und Klarheit gewinnen wird, denn da könnte er dem ein oder anderen eine Spur zu dumpf klingen.
 

Frequenzgang des SRS HG1

 
Sony SRS HG1 Frequenzgang
 
Der Frequenzgang zeigt die bereits angesprochene starke Bassanhebung bei geringen Lautstärken. Kleine Einbrüche von ca. -7dB weist der HG zudem bei etwa 650 Hz und 1,2 kHz auf. Insgesamt ist der Frequenz Gang zwar nicht besonders linear, jedoch für zwei 35mm Breitbänder, welche von zwei Passivradiatoren unterstützt werden, besonders im Tieftonbereich sehr beeindruckend.
 

Klang des B&O Beoplay A1 im Video

Bitte unbedingt mit Kopfhörern hören!
The music was provided by NCS:
Cartoon – Why We Lose (feat. Coleman Trapp) [NCS Release]
Disfigure – Blank [NCS Release]
Youtube-Links und Social-Media-Infos finden sich in der Youtube Video-Beschreibung und im Impressum!
 

Fazit

Gemessen an der Fülle an verschiedenen Funktionen, die der Sony SRS HG1 bietet müsste es an dieser Stelle eine klare Kaufempfehlung geben, zumindest für all jene, die den Sony Lautsprecher in erster Linie in den eigenen vier Wänden, am Arbeitsplatz oder auf der Terrasse nutzen möchten. Allerdings zahlt in die Bewertung auch maßgeblich der Klang mit ein. Dieser ist, wie bereits beschrieben ein zweischneidiges Schwert. Klingt der HG1 unterhalb 50 % der Maximallautstärke satt und vollmundig, könnte die dem ein oder anderen eine Spur zu dumpf sein. Bei hohen Lautstärken wird der Tieftonbereich hingegen stark zurückgefahren und der Lautsprecher klingt insgesamt etwas Mitten-lastig. Ich persönlich mag allerdings bei den meisten Songs den satten Klang bei geringeren bzw. mittleren Lautstärken. Wer allerdings etwas mehr Brillanz sucht, der sollte beispielsweise zum Beoplay A1 oder Bose Soundlink Revolve schauen. Wenn man jedoch wie ich eine satten Klang bei geringen Lautstärken mag und auch das Streamen der Musik per WLAN zu schätzen weiß, dann wird man mit dem Sony SRS HG1 glücklich.

Wenn ihr über den Amazon-Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für euren freundlichen Support!
 

Pros und Cons des Sony SRS HG1

 

Pros Cons
– top Verarbeitung
– sehr großer Funktionsumfang
– sehr satter Klang bis etwa 50% Lautstärke
– Einstellungsmöglichkeiten via App
– Laden via Micro-USB
– recht hoher Preis
– auf geringen Lautstärken evtl. eine Spur zu dumpf
– bei hoher Lautstärke etwas unausgewogen

Sony SRS HG1 Wertung