JBL Boombox Test

Mit der JBL Boombox hat JBL. im Jahr 2017 einen großen Bluetooth-Lautsprecher auf den Markt gebracht, dessen Optik ein wenig an eine Mischung aus den bekannten Modellen der Flip-, Charge- oder auch Xtreme-Reihe und einem Ghettoblaster erinnert. Parallelen zu letzterem können besonders durch den großen Griff an der Oberseite gezogen werden. Der nachfolgende Test soll klären, ob die JBL Boombox klanglich eher in Richtung der JBL Xtreme geht oder ob sie ihren eigenen Sound-Charakter hat.

Zum Video „JBL Boombox im Soundtest“

Hier geht’s direkt zum Fazit

Technische Daten der JBL Boombox

 

JBL Boombox Test


Gewicht: ca. 5,25 kg

Bluetooth-Version: 4.2

Akkulaufzeit: bis zu 14 Stunden bei ca. 50 % Lautstärke

Treiber: 2 x 4 Zoll Tieftöner, 2 x 20 mm Hochtöner

Abmessung: 254,5 x 495 x 195,5 mm

Wasserdicht: ja, gemäß IPX7

Freisprechfunktion: ja
 




Verpackung und Ersteindruck der Boombox

 
Die Boombox kommt in einer JBL-typischen Verpackung daher, welche jedoch dieses Mal sehr viel größer ausfällt als bei Xtreme, Charge & Co. Neben der Boombox und einer Anleitung findet man in der Packung noch ein Netzteil mit Kabel für den proprietären Ladeanschluss. Die Boombox selbs macht einen sehr gut verarbeiteten Eindruck. Nicht wackelt oder klappert, alles sitzt fest und fühlt sich gut an. Mit einem Gewicht von etwas über 5kg ist die Boombox zwar kein Leichtgewicht, jedoch weitaus portabler als bspw. die große Partybox 300. Die Bedienknöpfe befinden sich wie gewohnt an der Oberseite. Die Anschlüsse, wie die USB-Ladeports, sind sicher hinter einer dicken Gummikappe untergebracht, wo sie bspw. vor Wasser geschützt sind. Ein besonderer Hingucker sind die riesigen, mehr als 10 cm großen, seitlichen Passivradiatoren.
 

Funktionen der JBL Boombox

 
JBL Boombox Funktionen
Die JBL Boombox weist nicht nur eine gewisse Wasserbeständigkeit gemäß IPX7 auf, sondern hat noch eine Menge weiterer toller Features mit an Bord! Der riesige 20.000 mAh hielt im Test bei 50 – 60% der Maximal-Lautstärke (was in Innenräumen bereits recht laut ist) sehr gute 14 Stunden durch. Powerbank-Funktionalität, Sprachassistent-Integration, eine Freisprechfunktion sowie JBL-Connect+ sind natürlich ebenfalls mit an Bord.

 

Klang der JBL Boombox

JBL Boombox Frequenz-Messung
Die JBL Boombox verfügt über zwei Sound-Modi, welche über einen Knopf an der Rückseite ausgewählt werden können: Es kann zwischen Indoor- und Outdoor-Modus gewechselt werden. Die Abbildung der Frequenz-Messung zeigt, dass die Boombox im Indoor-Modus (blaue Kurve) im Tieftonbereich etwas neutraler und zugleich tiefer spielt. Im Outdoor-Modus hingegen fällt der Bass bereits unterhalb 67 Hz ab, dafür ist der Bereich unterhalb 200Hz u teilweise ca. 5dB angehoben. Bei einem direkten Hörvergleich der beiden Modi gefiel jedoch der Indoor-Modus aufgrund des weiter herab reichenden Tieftonbereichs besser. Hier ist es wirklich beachtlich wie tief und druckvoll die Boombox den Bass sauber wiedergeben kann, leider kann dieses Niveau bei hohen Lautstärken nicht gehalten werden. Ab etwa 80% der Maximal-Lautstärke dominieren die Höhen sehr stark. Die Boombox klingt unterhalb 80% Lautstärke am besten. Leider ist der Bereich oberhalb 2kHz nicht besonders neutral. Zwei Peaks bei ca. 5,5kHz und ca. 8kHz können hier und da zu unschönen Zisch-Lauten führen. Bei geringen Lautstärken wird der Tieftonbereich leider nicht dynamisch angehoben, wodurch die Boombox dann etwas dünn klingt. Was bei den Tests jedoch besonders negativ auffiel war ein sehr dominantes Rauschen und Zwitschern. Dies hat ein Hören unterhalb 20% Lautstärke nahezu unmöglich gemacht. Auch bei höheren Lautstärken wurde das Rauschen lauter. Gerade bei akustischer Musik sowie ruhigen Stellen in Songs wurde dieses sehr nervig. Eine Recherche im Internet zeigte, dass es eine Vielzahl an Einträgen gibt, die darauf schließen lassen, dass es leider kein Einzelfall ist. Aus diesem Grund haben wir uns für einen Abzug von 0,5 Punkten bei der Sound-Wertung entschlossen. Wer mit dem Rauschen leben kann, weil er die Boombox eh nur draußen nutzen möchte, der kann diesen Abzug gerne für sich hinzuaddieren!
 

Klang der JBL Boombox im Video

Jetzt kein Video mehr verpassen – Einfach den Youtube-Kanal von techkiste.net abonnieren!
 

Bitte unbedingt mit Kopfhörern hören!

 

Fazit

Die JBL Boombox ist eigentlich ein toller, großer Bluetooth-Lautsprecher mit vielen Funktionen und einer super Akkulaufzeit an Bord. Leider jedoch hätte JBL gerade beim Soundtuning noch etwas nachbessern sollen! Der Tieftonbereich kann im Indoor-Modus bis etwa 80% Lautstärke voll überzeugen, nur dann wird er leider sehr stark zurückgenommen. Im Bereich oberhalb 2 kHz spielt die Boombox leider hörbar unausgewogen. Was beim Testen besonders negativ auffiel, war jedoch das hohe Rauschen/ Zwitschern. Wer an der JBL Boombox interessiert ist, sollte diese unbedingt in den eigenen vier Wänden zur Probe hören!
 

Wenn ihr über einen der Amazon-Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert.
 

Pros und Cons der JBL Boombox

 

Pros Cons
– top Verarbeitung
– sehr stylisch
– sehr guter Tieftonbereich (Indoor-Modus bis 80%)
– viele Features
– sehr gute Akkulaufzeit
– unausgewogen oberhalb 2 kHz
– starkes Rauschen

JBL Boombox Wertung