Aukey Eclipse Test

Schaut man sich im Preissegment um 50 Euro um, so wir einem schnell auffallen, dass es hier eine Vielzahl verschiedener Bluetooth-Lautsprecher gibt. In diesem Testbericht soll der Aukey Eclipse (SK-M30) vorgestellt werden. Ob er die aufgerufenen 50 Euro wert ist und ob es vielleicht besser Alternativen in diesem Bereich gibt lest ihr in diesem Test.
 
Hier geht’s direkt zum Fazit
 

Technische Daten des Aukey Eclipse

Aukey Eclipse Test
Frequenzgang: wird vom Hersteller leider nicht angegeben

Gewicht: ca. 800 g

Bluetooth-Version: 4.2

Akkulaufzeit: bis zu 8 Stunden bei moderater Lautstärke

Treiber: zwei 10 Watt Treiber, zwei Passivradiatoren

Abmessung: 211 x 114 x 64 mm

Wasserdicht: nein

Freisprechfunktion: ja




Verpackung und Ersteindruck


Der Aukey Eclipse wird in einer schlichten Pappschachtel geliefert auf deren Front der Eclipse schematisch dargestellt ist. In der Verpackung selbst finden wir neben dem Bluetooth-Lautsprecher noch Micro-USB auf USB Kabel zum Laden (Laden via Micro USB: sehr gut!) sowie ein AUX-Kabelund ein kleines Anleitungsheftchen.Der Lautsprecher selbst ist nicht besonders leicht, fühlt sich jedoch insgesamt recht wertig an. Ein optisches Highlight sind die ovalen Passivmembrane an den Seiten. Hierdurch wirkt er ein wenig wie ein plattgedrückter JBL Charge 3, denn auch das Oberflächenmaterial erinnert ein wenig an jenes des Charge 3.

 

Funktionen des Aukey Eclipse

Aukey Eclipse Funktionen
Die Tasten des Eclipse finden wir auf dessen Oberseite und auch diese erinnern ein wenig an die bereits genannte Konkurrenz. An der Rückseite findet man lediglich zwei Anschlüsse nämlich zum einen den Micro USB Port zum Laden sowie einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Es gibt leider keine Gummiklappe um diese Ports abzudecken, daher wird nicht empfohlen den Aukey Eclipse bspw. im Regen zu nutzen. Darüber hinaus kann der Lautsprecher auch als Freisprecheinrichtung verwendet werden, die Qualität beim Telefonieren war in unserem Test jedoch leider etwas durchwachsen, weder unser Gegenüber noch wir konnten die Sprache des jeweils anderen gut verstehen.
 

Klang des Aukey Eclipse

Aukey Eclipse Klang
Bei der Bewertung des Klangs muss man natürlich den Preis des Aukey Eclipse im Hinterkopf behalten, daher kann man ihn wohl bspw. mit dem Anker Soundcore 2 vergleichen. Der Soundcore 2 hat einen recht ausgewogenen und linearen Klang, kommt jedoch im Tieftonbereich nicht sehr weit herab. Dies macht der Eclipse ein wenig besser. Bässe kommen einfach besser durch, jedoch ist der Aukey auch im Hochtonbereich sehr präsent, was in für mich ein wenig zu „scharf“ macht. Der Aukey Eclipse verfügt über keine Loudness-Funktion, das bedeutet, dass der Tieftonbereich bei geringen Lautstärken nicht angehoben wird, was ihn für das menschliche Gehör bei leisem Betrieb ein wenig dünn wirken lässt. Dafür kommen Bässe bei höheren Lautstärken immer besser durch. Leider fängt der Bluetooth-Lautsprecher bei einigen Songs ab ca. 80% der Maximallautstärke etwas an zu pumpen. Das bedeutet, dass immer an den Bass angepasst wird und dadurch Lautstärkeschwankungen während der Wiedergabe eines Liedes vorkommen können.

 

Fazit

Der Aukey Eclipse ist ein guter Bluetooth-Lautsprecher, besonders für den aufgerufenen Preis. Jedoch gibt es einige Punkte, die mich etwas stören. Er hätte gern etwas „wasserfester“ gemacht werden können, die Freisprechfunktionalität (wenn sie denn schon verbaut wird) dürfte gerne klanglich etwas verständlicher sein. Zudem fehlt ein wenig eine Loudness-Funktion und dann wären da noch das leichte Pumpen bei hohen Lautstärken. In einigen dieser Punkte ist der Anker Soundcore 2 etwas besser. Dieser bietet dafür jedoch nicht die Tieftonwiedergabe des Eclipse. Wer mehrere der Punkte erfüllt haben möchte, der muss eventuell ein paar Euro mehr investieren und in Richtung Anker Soundcore Boost oder JBL Flip 4 schauen.
 

Wenn ihr über den Amazon-Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für euch ändert. Danke für euren freundlichen Support!
 

Pros und Cons des Aukey Eclipse

 

Pros Cons
– Verarbeitung
– bei mittlerer Lautstärke guter, ausgewogener Klang mit recht guter Tieftonwiedergabe
– Laden via Micro-USB
– Höhenwiedergabe könnte dem ein oder anderen etwas zu „spitz“ sein
– mittelmäßige Freisprechfunktionalität
– leichtes „Pumpen“ bei hohen Lautstärken
– könnte „wetterfester“ sein

Aukey Eclipse Wertung